11.11.2017Alter: 1 Jahre

Rubrik: Musik
Ausflug in die Blockflötenwerkstatt

Glauberger Blockflötenkinder besuchten Firma Mollenhauer in Fulda

In den Herbstferien fuhren die Blockflötenkinder der Eintracht Glauberg nach Fulda, um dort einiges über ihr Instrument sowie dessen Herstellung zu erfahren.
Die Anreise war bereits für viele der 16 Nachwuchsmusiker ein Erlebnis, denn sie wurde mit dem Zug angetreten. Nach einem Aufenthalt in Gelnhausen kam die Gruppe gegen Mittag am Bahnhof in Fulda an. Nach einer Busfahrt und einer kurzen Fußstrecke erreichten die Kinder gespannt das Ziel.
Im firmeneigenen Museum wurden die Kinder ausdrücklich zum Anfassen und Ausprobieren aufgefordert. Ihnen standen immer wieder verschiedene Materialien wie Kork und Hölzer, aber auch Teile der Flöte zum Anfassen zur Verfügung. Außerdem durften sie auf den verschiedenen kleinen und großen Flöten spielen und lernten ganz nebenbei einiges über die Familie der Blockflöten und alles, was für den Bau der Blockflöten wichtig ist.
Im Anschluss an dieses Erlebnis im Museum folgte noch ein Blick „hinter die Kulissen“. In der Werkstatt der Firma Mollenhauer folgte der Glauberger Musiknachwuchs dem Holz von seiner Anlieferung über die verschiedenen Stationen der Bearbeitung bis hin zur Verpackung und Einlagerung der fertigen Flöten. Dabei durften die Kids den sehr netten Mitarbeitern der Firma immer über die Schultern schauen und Fragen zu den gerade getätigten Arbeitsschritten stellen.
Doch jeder Ausflug geht einmal zu Ende. Am Nachmittag wurde die Heimreise mit Bus und Bahn wieder angetreten und die Blockflötenkinder konnten viele neue Eindrücke mit nach Hause nehmen.
Bei Interesse an der Blockflötenausbildung des Vereins können Sie sich gerne an Heike Barth (06047-952675) wenden.